Kirche am Hohenzollerndamm: Die mächtige und eindrucksvolle Gestalt dieser Kirche, die den deutschen Expressionismus widerspiegelt, betrachtet man, wenn man auf dem Hohenzollerndamm in der Nähe vom Wilmersdorfer Hohenzollernplatz spazierengeht. Der Architekt Fritz Höger, der der Hauptvertreter des norddeutschen Backsteinexpressionismus war, erbaute 1931-32 mittels eines Stahlskeletts die Kirche, die aus einem hoch aufstrebenden Baukörper und einem hohen, schlanken Turm besteht. Ein Beispiel für den expressionistischen Stil sind die Wandflächen, die mit Klinkern ornamentiert und verziert wurden. Außerdem kann man den Baustil dieser Kirche mit jenem der von Ernst und Günther Paulus entworfenen Kreuzkirche vergleichen, die sich auch am Hohenzollerndamm befindet. Nachdem die Kirche im Zweiten Weltkrieg stark beschädigt worden war, wurde sie wiederaufgebaut, obwohl die reiche Innenausstattung nicht mehr rekonstruiert wurde.

Whenever one walks in the vicinity of Hohenzollernplatz in the Wilmersdorf section of Berlin, one observes the powerful and impressive image of this church, which reflects the German Expressionism. In 1931-32, using a steel frame construction, the architect, Fritz Höger, who was the leader in northern German brick Expressionism, built the church, which consists of a highly aspiring central building and a high, narrow tower. The wall surfaces are an example of the expressionist style; bricks ornament and decorate them. Moreover, the architectural style of this church can be compared to that of the Kreuzkirche, which Ernst and Günther Paulus designed and which is also located on Hohenzollerndamm . After the church had been heavily damaged in the Second World War, it was rebuilt, although the rich interior accoutrements were not reconstructed.







Kirche am Hohenzollerndamm






Bamberg | Berlin | Bonn | Dresden | Frankfurt am Main | München | Nürnberg | Sonstiges
Photographs © Gary L. Catchen