Theater des Westens: In der Charlottenburger Kantstraße, die von Westen nach Osten verläuft, errichtete Bernhard Sehring 1895-96 das imposante Theater, dessen Baustil stark den Historismus des ausgehenden 19. Jahrhunderts widerspiegelt. Das Theater ist die bekannteste Musical- und Operettenbühne Berlins. Im ursprünglichen Bau wurde die Fassade reich mit Bildwerken und Schmuckelementen verziert, und hohe Dachlaternen bekrönten wirkungs- und prunkvoll die Gebäudeecken. Eine Säulenordnung, die sich über der Balkonbrüstung erhebt, kennzeichnet die Straßenfassade, und der Haupteingang liegt auf der westlichen Gebäudeseite. Um die Deutsche Oper Berlin in der frühen Nachkriegszeit unterzubringen, baute man das im Krieg beschädigte Theater Anfang der 50er Jahre wieder auf, aber das Innere wurde in vereinfachten Formen rekonstruiert. 1978 restaurierte man das prunkvolle neubarocke Innere, und 1987 wurden die Dachlaternen und die bekrönte Mittelgruppe rekonstruiert, die ehemals Gustav Eberlein geschaffen hatte.

On the west-east Kantstraße in Berlin's Charlottenburg, Bernhard Sehring built the imposing theater in 1895-96, and its architectural style reflects strongly the historicism of the outgoing 19th century. The theater is the best-known musical- and operetta-stage in Berlin. In the original building, the façade was richly decorated with images and decorative elements, and roof lanterns surmounted corners of the building effectively and magnificently. A row of columns, which rises over the balustrade on the balcony, marks the façade facing the street. The main entrance lies on the west side of the building. The theater, damaged in the war, was rebuilt shortly after the end of the war, in order to accommodate the Deutsche Oper Berlin , the interior was reconstructed in simplified form. In 1978 the magnificent neo-baroque interior was restored, and in 1987 the roof lanterns and the surmounted middle section were reconstructed, which formerly Gustav Eberlein had created.






Bamberg | Berlin | Bonn | Dresden | Frankfurt am Main | München | Nürnberg | Sonstiges
Photographs © Gary L. Catchen