Hafen-Figur "Imperia: Auf dem Pegelhäuschen, das sich in der Konstanzer Hafeneinfahrt befindet, steht eine neun Meter hohe und achtzehn Tonnen schwere Skulptur, die der Berliner Peter Lenk "Imperia" nannte. Die Statue dreht sich um eine Achse, die senkrecht zu dem Dach des Pegelhäuschens verläuft. Diese weibliche Schönheitsgestalt, die seit Frühjahr 1993 die Konstanzer Bucht und den angrenzenden Hafen ziert und die Stadt kennzeichnet, stellt eine Prostituierte aus einem früheren Zeitalter dar. Die Arme der Figur breiten sich aus, und die Hände tragen zwei Gauklerfiguren, die den Kaiser und den Papst darstellen. Diese kleinen Figuren stehen symbolisch für die entsprechenden Zeichen der weltlichen und geistlichen Macht, die Kaiserkrone und die Papsttiara. Gleichfalls spreizt der Kaiser die Beine, wohingegen der Papst sie kreuzt.

On the small house for water-level observations, which is located in the entrance to the harbor in Konstanz, stands a nine-meter-high and 18-ton-heavy sculpture that Peter Lenk from Berlin named Imperia. The statue turns on an axis that runs perpendicular to the roof of the small house. This image of feminine beauty decorates the bay of Konstanz and the adjacent harbor, and it marks the city of Konstanz. It represents a prostitute from an earlier age. The arms of the figure are stretched out, and the hands carry two animated figures, who represent the emperor and the Pope. These small figures carry the corresponding symbols for worldly and religious power, the emperor's crown and the Pope's tiara. Likewise the emperor spreads his legs, whereas the Pope crosses them.







Bamberg | Berlin | Bonn | Dresden | Frankfurt am Main | München | Nürnberg | Potsdam | Speyer | Sonstiges
Photographs © Gary L. Catchen